Mein Beitrag zur Blogparade von "Angeltearz liest"

Letzte Woche bin  ich über einen Twitteraccount gestolpert. Angeltearz liest twitterte davon, dass wieder ein Blogger sich bei ihrer Blogparade "Du und dein Blog" vorgestellt hat. Einige davon, habe ich gelesen und stellte fest, dass ich mich noch nirgends wirklich vorgestellt habe. Klar, auf meinem "großen" Blog kann man einiges über mich nachlesen. Aber die meisten, die mein Lesezimmer besuchen, schauen nicht auf meinem Hauptblog vorbei und umgekehrt. Steffi, die Schreiberin von Angeltearz liest, hat einige Fragen gestellt, um das Miteinander in der Bloggerwelt wieder etwas positiver zu machen. Denn in letzter Zeit, kommt es wohl immer häufiger vor, dass untereinander nicht mehr so ein freundlicher Umgang herrscht. (Bisher hatte ich wohl Glück).
Sich allerdings mal vorzustellen, gefällt mir, also habe ich mir so ein paar Gedanken gemacht...


Wer bin ich? Eine gute Frage, aber weiß das wirklich jeder von uns? Klar, kann ich sagen wie ich heiße, dass ich Mutter von zwei erwachsenen Monstern bin, einen Kerl an meiner Seite habe und Katzen liebe. Ich kann dir erzählen, dass ich reichlich lese, aber noch lange nicht so viel, wie einige Buchbloggerinnen, denen ich folge. Gelesen habe ich allerdings schon immer sehr gerne. Meine Schwester war, als wir Kinder waren, oft sehr böse mit mir, weil ich mich lieber in meine Fantasiewelt verzogen habe. Inzwischen liebt sie es selber, viel zu lesen.


Zum bloggen bin ich gekommen, als ich zu einem Stricktreffen in unserer Stadt ging. Ich traf dort Frauen, die gebloggt haben, ihre Strickstücke der Welt präsentierten. Was die können, das kann ich auch, dachte ich mir. Aber irgendwie fanden die Strickerinnen es nicht so schön über Bücher zu lesen und so habe ich meinen Karminroten Blog, im August 2014, geteilt. Das Lesezimmer nur für meine Bücher und für alles andere, der Karminrot Blog.


Meine Familie und einige Freunde wissen, dass ich blogge. Manche haben mich schon gefragt, warum ich das mache. Wenn ich es ihnen erkläre und sie einen Blick auf meinen Blog werfen lasse, schütteln einige die Köpfe. Verstehen mich nicht. Aber es gibt auch immer wieder Überraschungen. Letztens habe ich mich mit einer Freundin unterhalten, von der ich nie dachte, dass sie weiß, dass ich blogge. Sie erzählte mir, dass sie meinen Blog ganz toll findet und gerne meine Rezensionen liest, sich immer wieder inspirieren lässt. Ich war wirklich baff, es gibt einige die meinem Blog auch "heimlich" folgen. Das freut mich ungemein.


Neben dem bloggen bin ich auch bei Facebook, Twitter und Instagram vertreten. Auf meinem Blog sind in der Seitenleiste die Icons versteckt. Am einfachsten ist es, nach Andrea Karminrot zu suchen. Oder Karminrotlesezimmer. Trifft meistens.


Eigentlich stört mich nichts an der Bloggerwelt. Vielleicht, dass ich zu vielen Blogs folge und kaum zum Kommentieren komme, weil jeden Tag so viele neue Post online gehen, dass man kaum hinterher kommt. Aber auch, dass so selten in meinem Lesezimmer kommentiert wird. Vielleicht sollte ich da etwas ändern. Kannst du mir helfen, kann ich etwas besser machen?


Ich habe über die bloggerei schon einige tolle Menschen kennengelernt und möchte das auch gar nicht missen. Die meisten Blogs, denen ich folge, sind aus allen Themenbereichen. Ich gucke nach Strickerinnen und nach Büchern, nach DIY und nach Fotoblogs. Manchmal sind es auch Blogs über leckeres Essen, denen ich folge.


Einer meiner Lieblingsblogs ist Le monde de kitchi. Ein Blog, der unheimlich informativ ist und doch mit schönen Bildern besticht. Was Strickereien angeht, liebe ich den Blog von Marion.
Noch zwei besondere Blogs sind Mammilade und fim. Und Leseblogs, da schaust du am besten mal in meine Liste.

Kommentare

  1. Hey,

    vielen, vielen Dank fürs Mitmachen. :)

    Mein Tipp zum Thema Kommentare: Selber viel kommentieren.
    Ich bin selber viel unterwegs am Tag und kommentiere. Ich habe über 300 Blogs im Reader. Ich kommentiere nicht alles, aber hier und da lass ich einfach mal einen Gruß da. Auch wenn diese Art von Kommentare irgendwie jeder "doof" findet, habe ich damit nur positive Resonanz bekommen. :)

    Hab einen tollen Tag.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi
    www.angeltearz-liest.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea,
    ich bin über deinen "Karminroten" Blog in dein Lesezimmer gestolpert. Selber bin ich ja auch eine schon immer eine absolute Leseratte. Wenn ich auf meinem Blog Rezensionen veröffentliche oder über Bücher schreibe, merke ich auch, dass die Zahl der Kommentare und die Anzahl der Besucher bei diesen Beiträgen geringer ist. Schade. Ich lese Deine Rezensionen stets mit großem Interesse und muss zugeben, dass ich auch nicht jedes Mal kommentiere. Aber ich hab schon so manchen Buchtipp mitnehmen dürfen. Es ist nicht unwichtig, ein bisschen über die/den Blogger/in zu wissen, um einzuschätzen, ob das empfohlene Buch einen selber auch interessieren könnte. Von daher finde ich Deine Vorstellung richtig gut.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea, was für schöne Fotos du hast. Jetzt geh ich mal schauen was du so liest.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Andrea,
    ich bin auch durch Karminrot in dein Lesezimmer gestolpert und seitdem begeisterte Leserin. Deine Vorstellung finde ich toll. Sollte ich vielleicht auch mal machen. Seit kurzer Zeit blogge ich auch, teile deine Erfahrung das mein näheres Umfeld nicht versteht wieso ich der Welt mitteilen möchte was mich beschäftigt. Das finde ich sehr schade, trotzdem macht mir das Bloggen viel Spaß und ich werde es mir nicht vermiesen lassen. Wer weiß...vielleicht liest ja eine Freundin heimlich mit, so wie bei dir. Ich selbst versuche häufig Kommentare zu hinterlassen, aber mittlerweile lese ich so viele Blogs das ich selbst kaum zum Lesen meiner Bücher bzw. zum Stricken meiner Projekte komme.... :-) Und wenn ich in deinem Lesezimmer bin merke ich wie meine Geldbörse schrumpft.... *lach. So viele tolle Inspirationen. Mach bitte weiter so, ich freue mich immer wieder über neue Beiträge.
    Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea,

    vielen Dank für deinen lieben Besuch bei mir. Schön, dass du auch bei der Blogparade dabei bist! Eine sehr sympathische Vorstellung von dir mit tollen Fotos :)
    Mir geht es ähnlich. Ich folge auch sehr vielen Blogs und bei den vielen Posts Kommentare zu hinterlassen, da fehlt mir oft auch die Zeit. Was dann aber auch irgendwie schade ist.
    Ich werde gleich mal ein wenig bei dir stöbern und wünsche dir noch einen netten Donnerstag!

    Liebe Grüße von Conny :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Andrea,
    jetzt komme ich auch mal vorbei. Bei Deinen Strümpfen bin ich ja gleich hängen geblieben, die aus dem Februar sind toll <3.
    Mir gefällt es richtig gut hier, tolle Bilder und bei Boy in the Park auch auf einer Wellenlänge, das fand ich auch richtig gut.
    Wünsche Dir noch eine schöne Restwoche, bald ist ja Wochenende
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Andrea,ich habe Dich auf meiner BlogrollListe eingetragen. Dein Bild schaut mich jetzt an. Ist das ok für Dich ? Falls nicht , nehme ich Dich natürlich sofort wieder raus,,,LG Angela

    AntwortenLöschen
  8. Huhu,

    hach, einen tollen Blog hast du. Ich folge dir erst seit Kurzem über meinen Feedreader, bin aber wirklich begeistert und werde versuchen nun öfters auch mal zu kommentieren. Aber wie du schon richtig erkannt hast, es gibt jeden Tag so viele neue Posts, dass man kaum mit dem Lesen hinterher kommt.
    Dein Lesezimmer ist sehr schön gestaltet und macht Lust darauf noch weiter zu stöbern.


    Liebe Grüße
    Tamara

    https://leuchtturmwaerterin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Andrea,
    das ist ein toller Beitrag geworden! Es ist total nett, etwas mehr hinter dem eigentlichen Blogger zu erfahren. Ich lese auch oft sehr still hier bei dir und hatte mir fest vorgenommen, auch mal öfters zu kommentieren. Der Austausch im Blog ist doch das, was wir uns alle wünschen. Somit müssen wir auch alle etwas aktiver werden. :-)
    Wünsch dir einen schönen Wochenstart,
    GlG vom monerl

    AntwortenLöschen
  10. Hey Andrea :)

    Ein wirklich schöner Beitrag und ich fand es mal ganz erfrischend, ein paar Bilder dazwischen zu sehen :)
    Das Problem mit dem Kommentieren kenn ich ... jeden Tag gehen so viele neue Beiträge online und man hat gar nicht die Zeit, alles zu kommentieren. Aber ich versuche es zumindest ;)

    Liebe Grüße und einen schönen Tag dir :)
    Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare sind mir sehr wichtig!
Wie habe ich erst kürzlich auf einem anderen Blog gelesen: "sie sind das Salz in der Suppe!"

mehr...